Schulische Heilpädagogik

 

Die heilpädagogische Förderung ist das zentrale Arbeitsfeld der schulischen Heilpädagogik. An der Schule Unterägeri stehen dafür mehrere Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen (SHP) zur Verfügung. Sie unterstützten die Kinder und Jugendlichen mit besonderem Bildungsbedarf in den Regelklassen.

Sehr oft besteht Förderbedarf im Bereich des Aufbaus der Arbeits-, Lern- und Leistungsfähigkeit der Schüler und Schülerinnen. Dabei ist die Klasse der erste Förderort. Situativ kann die besondere Förderung einzeln oder in Gruppen innerhalb oder ausserhalb des Klassenunterrichts erfolgen.

Die heilpädagogische Förderung unterstützt aber auch Schülerinnen und Schüler mit besonderen Begabungen. Die SHP übernehmen zusammen mit den Klassenlehrpersonen und Fachlehrpersonen die fachgerechte Begleitung dieser Kinder und Jugendlichen. Die Förderangebote sind so angelegt, dass die ganze Klasse davon profitieren kann.

Ein weiteres Aufgabenfeld der SHP ist die Unterstützung von Kindern bei integrativer Sonderschulung in einer Regelklasse. Diese erfolgt jeweils im Auftrag und in Zusammenarbeit mit einer Sonderschule.

Weitere Informationen zur Schulischen Heilpädagogik können unter www.zg.ch/unterricht unter den Stichworten Abteilung Sonderpädagogik und besondere Förderung eingesehen werden.