Deutsch als Zweitsprache

 

Fremdsprachige Schülerinnen und Schüler ohne Deutschkenntnisse werden in der Regel während einer Einführungsphase von vier bis fünf Wochen mit einem ersten Grundwortschatz in Deutscher Sprache vertraut gemacht.

Das wöchentliche Unterrichtspensum umfasst 12 bis 15 Lektionen einzeln oder in Kleingruppen. Anschliessend erfolgt die Integration in eine Regelklasse.

Zusätzlich erhalten die fremdsprachigen Schülerinnen und Schüler wöchentlich sechs bis acht Lektionen Deutschunterricht in einer Kleingruppe. Dieser Intensivkurs dauert in der Regel ein Jahr und umfasst die Bereiche „Hören, Verstehen, Sprechen, Lesen und Schreiben“.

Während den folgenden ein bis zwei Jahren können die fremdsprachigen Kinder einen Stützkurs besuchen Er umfasst wöchentlich zwei bis vier Lektionen und wird in Kleingruppen geführt.